Lagos

Teile dies mit deinen Freunden !

Die Stadt Lagos hat in den letzten Jahren eine erstaunlich positive Entwicklung erfahren. Trotz stetem Wachstum hat Lagos seinen Charme nie verloren, oder gar aufs Spiel gesetzt. In der Algarve Stadt Lagos findet man keine hohen Bettenburgen, oder Hochhäuser, da man hier darauf bedacht ist, den Charakter einer ursprünglichen, historischen Stadt zu erhalten. Lagos ist eine Hafenstadt an der Atlantikküste und liegt ca. 30 km östlich vom Kap Vicente (Cabo de S. Vicente). Die Stadt Lagos ist auch der Namensgeber des gleichnamigen Kreises (Municipio da Lagos) mit ca. 25.000 Einwohnern. Von hier aus kann der Besucher Ausflüge und Wanderungen starten, die über die Felsstrände oder Klippen führen und gerade in der vor- oder Nachsaison in keiner Form überlaufen sind. Ausflüge mit einem Leihwagen sollten auf jeden Fall auf dem Kalender eines Besuchers in Lagos stehen, da die Westküste, oder das Monchique Gebirge genau so lohnende Ausflugsziele sind, wie das Autodromo, wo im Winter viele Formel 1 Teams anzutreffen sind.

Strand D. Ana
Strand D. Ana in Lagos

In Lagos finden Sie ein breites Angebot von Hotels in allen Klassen und Kategorien bis zu 5 Sternen. Ebenso werden Ferienhäuser und Ferienwohnungen am Stadtrand, außerhalb und im Stadtzentrum von Lagos angeboten. Im alten Gebäude der Stadtverwaltung finden Sie einen „Posto de Turismo“, einen Informationsstand mit allerlei Material zum Mitnehmen.

Die Stadt Lagos hat außer einer sehr langen Geschichte auch eine wunderschöne Altstadt zu bieten. Die Stadtväter haben die verkehrsfreie Altstadt größtenteils saniert, anstatt abzureißen. Viele weisse Altstadtgassen, Plätze und Fussgängerzonen führen den Besucher zu Souvenirläden, Restaurants, Botiqen und Sehenswürdigkeiten. Es gibt in dem historischen Teil von Lagos, in dem bereits die Phönizier, Kelten und Römer siedelten, einiges zu entdecken: einige Kirchen, gemütliche Straßencafés und die Stadtmauer aus dem 8. Jahrhundert.

Grosse Teile der alten Stadtmauer sind erhalten, renoviert und werden nachts traumhaft beleuchtet. Auf der Praça da República (Platz der Republik oder Praça do Infante Henrique genannt) befand sich der historische Sklavenmarkt (Mercado de Escravos). Unter den Arkaden der Delegação da Alfândega (ehemaliges Gebäude der Zollverwaltung, heute Ausstellungsräume) wurden die Schwarzafrikaner angebunden und zum Verkauf angeboten. Auf dem Platz steht seit 1960 ein Denkmal für Heinrich den Seefahrer (Infante D. Henrique), das anlässlich seines 500. Todestages aufgestellt wurde.

Lagos mit Markthalle
Lagos mit Markthalle

Durch das Stadttor Porta de São Gonçalo beim ehemaligen Castelo dos Governadores (Gouverneurspalast) erreicht man über eine Holzbrücke das Fort Ponta da Bandeira, das seit dem 17. Jahrhundert den Hafen verteidigte. Von dort begleitet die Avenida dos Descobrimentos (Allee der Entdeckungen) das Flüsschen Bensafrim, das Fischkuttern und Yachten als Zufahrt zum Hafen dient. Viele, zum Teil steile Gassen des historischen Stadtkerns führen zu der palmengeschmückten Promenade hinunter. Die gut erhaltene Altstadt von Lagos mit ihren zahlreichen kleinen Gassen und der alten Stadtmauer laden zum Bummeln und Spazieren ein, der Charme der historischen Stadt Lagos wirkt auf seinen Besucher…

In der Nähe der Fußgängerbrücke, die hier über den Bensafrim zu den Hafenanlagen führt, befindet sich die sehenswert restaurierte Fischhalle von 1924. Auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses kann der Nachbau einer historischen Karavelle besichtigt und zu Ausflugtörns genutzt werden.

Der Zoo der Stadt Lagos ist in Barão de São João, 8 km außerhalb von Lagos zu finden. Er ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Gleich im Anschluss des Besuches im Zoo von Lagos empfiehlt sich ein Besuch im Restarant Cangalho, gleich nebenan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.